Sie sind hier:
Montag. 16. Oktober 2017

"Blaues Wunder" in Heiligenstadt

Feierliche Freigabe mit Brückenfest


Das Band wurde von den Kleinsten durchschnitten

Diese Brücke kann sich sehen lassen: Als architektonische Meisterleistung überspannt das "Blaue Wunder" die verlängerte Hospitalstraße sowie die Bahngleise der Bahnstrecke Halle-Kassel und verbindet die Anwohner vom "Hohen Rott" mit Stadt und Bahnhof. Von den 3 Millionen Euro Gesamtkosten musste die Stadt 775.000 Euro aufbringen; der Rest kam von Bahn, Bund und Land Thüringen.

In Anwesenheit von Staatssekretär Klaus Sühl, Vertreter der Projektpartner, Bürgermeister Thomas Spielmann und des Landtagsabgeordenten Gerold Wucherpfennig wurde das Bauwerk unter Beifall im Rahmen eines kleinen Brückenfestes eröffnet.

Heiligenstadts früherer Bürgermeister Bernd Beck hatte das Projekt bereits vor zehn Jahren angeschoben, welches nun pünktlich der Öffentlichkeit übergeben werden konnte.